Credo.

Paul Sinkwitz – Das religiöse Werk

Zurück zur Übersicht

17.Januar - 29.März 2020

Schloss Wittenberg

Eröffnung: 16. Januar 2020, 17 Uhr

Einführung: PD Dr. Eva Harasta, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt

Die Tochter des Künstlers, Bettina Sinkwitz-Schau, ist anwesend und wird aus dem Leben und Schaffen ihres Vaters berichten.

Musikalische Begleitung: Isabel Schau, Konzertmeisterin, Kassel, spielt aus den Sonaten für Violine von Johann Sebastian Bach.

„Kunst ist ein Medium, das nicht nur für gehobene Stunden sorgen, sondern möglichst das ganze Leben durchdringen sollte.“ Paul Sinkwitz

 

Im Sommer 2018 hat die Stiftung Christliche Kunst Wittenberg eine ganz besondere Zustiftung erhalten: das religiöse Gesamtwerk des Künstlers Paul Sinkwitz (1899−1981), das aus 130 grafischen Einzelblättern, Zeichnungen, Schriftblättern, Entwürfen für Wand- und Fensterbilder und Druckstöcken besteht.

Paul Sinkwitz gehört als politisch-verfolgter Künstler im Nationalsozialismus zu der sogenannten verschollenen Generation, die es heute neu zu entdecken gilt.

Einen Großteil seines Lebens verbringt Paul Sinkwitz in unruhigen und von Umbrüchen geprägten Zeiten. Wie viele Künstler seiner Generation findet er in den Geschichten vom Leben Jesu und in der Passion Christi die Projektionsfläche für das persönlich Erlebte. Das Religiöse findet sich bei Sinkwitz, der mehr als drei Jahrzehnte in der Gartenstadt Hellerau lebt, in allen Lebensbereichen und nimmt vor allem auch in seiner Kunst einen besonderen Platz ein. Mit Gebrauchsgrafik, wie dem von ihm viele Jahre gestalteten Kreuzkalender sowie biblischen Zyklen, die vielfach in Verlagsausgaben herausgegeben werden, ist Paul Sinkwitz zudem als eine Art Volkskünstler in vielen deutschen Haushalten der 1950er und 60er Jahre präsent. Der Schriftkünstler Sinkwitz entwickelt zudem eine eigene Schrift – die Sinkwitz-Gotisch −, die er insbesondere bei religiösen Inhalten für angemessen hält.

Als Vertreter der Werkkunst durchdringt die religiöse Kunst das gesamte künstlerische Schaffen von Paul Sinkwitz und damit sein ganzes Leben. Es wird zu einem Bekenntnis zum christlichen Glauben.

Foto oben:
Paul Sinkwitz: Drei Kreuze (Ausschnitt), 1973, Tempera auf schwarzem Papier, © Bettina Sinkwitz-Schau, Gestaltung: © Topanka+Freihube Grafikdesign, Lutherstadt Wittenberg
Abbildungen unten:
Drei Kreuze, 1973, Tempera auf schwarzem Papier
Golgatha, 1926, Lithografie
Soli Deo Gloria, 1947, Schriftblatt
Das Heilige Abendmahl, 1975, Linolschnitt
Einbruch des Lichts, 1974, Tempera auf schwarzem Papier
Christusantlitz, 1964, Zeichnung
© Bettina Sinkwitz-Schau für Paul Sinkwitz
Fotos: © Foto Studio Kirsch, Lutherstadt Wittenberg

Veranstaltungen suchen+

Veranstaltungskalender+

12.03.2020

Lesung mit dem Bestsellerautor Arno Strobel

Ort: Zerbst/Anhalt, Stadt mehr
14.03.2020, Jeden Samstag
ab 14.03.2020 bis 26.12.2020

Stadtf├╝hrungen durch Bernburg (Saale) f├╝r alle G├Ąste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
21.03.2020, Jeden Samstag
ab 14.03.2020 bis 26.12.2020

Stadtf├╝hrungen durch Bernburg (Saale) f├╝r alle G├Ąste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
28.03.2020, Jeden Samstag
ab 14.03.2020 bis 26.12.2020

Stadtf├╝hrungen durch Bernburg (Saale) f├╝r alle G├Ąste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
04.04.2020, Jeden Samstag
ab 14.03.2020 bis 26.12.2020

Stadtf├╝hrungen durch Bernburg (Saale) f├╝r alle G├Ąste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
11.04.2020, Jeden Samstag
ab 14.03.2020 bis 26.12.2020

Stadtf├╝hrungen durch Bernburg (Saale) f├╝r alle G├Ąste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
18.04.2020, Jeden Samstag
ab 14.03.2020 bis 26.12.2020

Stadtf├╝hrungen durch Bernburg (Saale) f├╝r alle G├Ąste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
25.04.2020, Jeden Samstag
ab 14.03.2020 bis 26.12.2020

Stadtf├╝hrungen durch Bernburg (Saale) f├╝r alle G├Ąste und Einwohner

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr